Durchsuchen nach
Autor: chnorz

Unterhalt Widen: Teich 3 wird saniert

Unterhalt Widen: Teich 3 wird saniert

Seit Montag, 8. März 2021 laufen die Arbeiten durch die Bauunternehmung Hofstetter AG, Benken um unseren Teich 3 in der Widen wieder dicht zu machen. In diesem Winter zeigte es sich beim Zufrieren der Teiche deutlich, dass wir im Teich 3 in der Nähe des Auslaufs Wasser verlieren. Eine Sanierung drängt sich auf, zumal wir (bzw. unsere Fische) auch immer wieder mit vermindertem Zufluss aus dem Mühlebach leben müssen. Da zählt jeder Tropfen !

Hier einige erste Eindrücke:

Wir halten Euch auf dem Laufenden …

Fischereiverein See + Gaster, 9. März 2021

Express Januar/Februar 2021

Express Januar/Februar 2021

Vereinsblatt des Fischervereins See + Gaster
Ausgabe Januar/Februar 2021

 

Express 2021

Express Januar/Februar 2021 (als PDF)

 

Geschätzte Fischerkameradinnen
Geschätzte Fischerkameraden

Seitens unseres Vorstands wünsche ich euch allen ein gutes, erfolgreiches Jahr, nicht nur beim Fischen in unseren Gewässern. Und vor allem: Gute Gesundheit!

In der bald 130jährigen Geschichte unseres Vereins dürfte es ein Novum gewesen sein, dass unsere HV 2020 nicht im gewohnten geselligen Rahmen hat durchgeführt werden können. Der Grund, der leider dazu geführt hat, ist allseits bekannt. Ich bedanke mich im Namen unseres Vereins bei allen, die sich bei der schriftlichen HV aktiv beteiligt haben. Die hohe Stimmbeteiligung (65%) hat uns alle sehr gefreut. Die detaillierten Ergebnisse können nach wie vor auf unserer Website eingesehen werden. Trotz der hohen Beteiligung hoffen wir natürlich, dass wir unsere nächste HV nicht mehr in der «Ausgabe 2020» durchführen müssen!!!

 

Wechsel im Vorstand

Mit Toni Rüegg (26 Jahre im VS) und Ernst Dummermuth (15 Jahre im VS) haben per Ende 2020 zwei langjährige, engagierte Mitglieder unseren Vorstand verlassen. Für ihre Tätigkeit gebührt ihnen beiden unser grosser Dank. Im Rahmen der brieflichen HV sind beide verdientermassen zu Ehrenmitgliedern unseres Vereins ernannt worden. Herzliche Gratulation dazu und Petri Dank euch beiden!
An ihre Stellen haben die Mitglieder Silvio Rüegg und Simon Eicher (beide aus Kaltbrunn) gewählt. Silvio übernimmt das Ressort «Abfischen», während Simon neu als Statistiker (Patentausgabe…) amten wird. Wir sind überzeugt, dass wir mit Simon Eicher und Silvio Rüegg zwei engagierte Vorstandsmitglieder neu in unseren Reihen wissen. Petri Dank auch euch beiden für euer Engagement und die Bereitschaft, in unserem Vorstand aktiv mitzuwirken! Im Anhang findet ihr auch eine Tabelle, die die Verteilung der Aufgabenbereiche im Vorstand ab Januar 2021 aufzeigt. Es gibt einige Änderungen.

 

Vorfälle an Gewässern

Auch im vergangenen Jahr 2020 haben wir uns leider mit verschiedenen, teilweise sehr problematischen Vorfällen und Ereignissen in und an unseren Pachtgewässern, sowie an Gewässern in der Region, auseinandersetzen müssen. In diesem Zusammenhang verweise ich auf unsere Homepage (www.fvseeundgaster.ch) denn dort werdet ihr von unserem Webmaster und
Vorstandsmitglied Patrick Inglin stets auf dem Laufenden gehalten. Petri Dank auch dir Patrick!

 

Unterhaltsarbeiten Siessenweiher in Eschenbach

In Bezug auf Unterhaltsarbeiten im Siessenweihers in Eschenbach sind im letzten Jahr noch weitere Schritte eingeleitet worden. Seit 2020 arbeitet ein Uzner Ingenieurbüro weitere Grundlagen aus. Zusätzlich wird auch die Dammsicherheit in Bezug auf den Hochwasserschutz unter die Lupe genommen. Aktuell (Stand Januar 2021) werden verschiedene Verfahrensweisen geprüft. Wir bleiben in jedem Fall dran und werden bei Bedarf weiter informieren!

 

Nachtrag: Hydraulikölunfall in Schänis

Im Nachgang des bedauerlichen Hydraulikölunfalls in Schänis (Dezember 2019) ist im Frühjahr 2020 durch unseren kantonalen Fischereiaufseher Kurt Keller bei stichprobenartigen Kontrollen im Hintergraben festgestellt worden, dass der Vorfall die Entwicklung der Bachforellen-Jungbrut nicht beeinträchtigt hat. TOLL!

 

Nachtrag: Krebspest Aatal-Weiher in Neuhaus/Eschenbach

Im Aatal-Weiher sind 2018 mit grösster Wahrscheinlichkeit alle Krebse der Krebspest zum Opfer gefallen. Nachdem während einer Probephase mit einigen wenigen Krebsen in Reusen festgestellt worden ist, dass diese glücklicherweise überlebt haben, ist im Herbst 2020 mit dem Besatz «neuer Krebse» im Weiher begonnen worden, um wiederum einen angemessenen Bestand
aufzubauen. Diese Einsätze werden in Absprache mit dem ANJF unter der Regie von Kurt Keller heuer weitergeführt.

 

Jahresprogramm 2021

Dem Jahresprogramm 2021 dieses Expresses könnt ihr u.a. auch die Daten für die Fischerhöcks in der Widen entnehmen. Wir freuen uns auf euch…!
Die Daten und die Durchführung der aufgeführten Anlässe sind mit Vorsicht zu geniessen und unterliegen jeweils der aktuellen Massnahmen bezüglich der C-Situation. LEIDER! (siehe Anhang)

 

Dank an Mitarbeitende des ANJF

Ich bedanke mich auch an dieser Stelle wiederum bei den Verantwortlichen des Amts für Natur, Jagd und Fischerei (ANJF) des für ihre nachhaltige Unterstützung, namentlich Dominik Thiel, dem Leiter ANJF, Christoph Birrer, dem Leiter Fischerei im Kanton St. Gallen, sowie „unserem“ Kurt Keller aus Weesen und Christoph Mehr, den beiden bestens bekannten kantonalen Fischereiaufsehern.

Für die anstehende Fischsaison wünsche ich euch viel Freude und Erholung an unseren Gewässern im Murgtal, aber auch im Linthgebiet, im Aatal und am Siessenweiher. Gerade in solchen Zeiten, wie wir sie derzeit durchleben müssen, kann unser gemeinsames Hobby, das Fischen, sicherlich zu unserem ganzheitlichen Wohlbefinden einiges beitragen.

Mit einem herzhaften Petri Heil und bliebet gsund

Christian Rudel
Präsident FV See + Gaster

 

 

01. Abfischen für die Linthebene Melioration 2020/2021

Im Dezember 2020 und im Januar 2021 haben wir wiederum an verschiedenen Orten (Wüschelgraben, Aubach, „Alet-Refugium am Bahndamm“, Rufibach) für die Linthebene Melioration abgefischt, damit die Mitarbeitenden die anstehenden Unterhaltsarbeiten ausführen und somit die notwendige Hochwassersicherheit für die Gräben und Bäche im Linthgebiet berechtigterweise gewährleisten können.
Der Dank gilt Toni Knobel, dem Verantwortlichen der Linthebene Melioration, für die gute Zusammenarbeit. Miteinander besprechen wir jeweils bei einem Augenschein vor Ort im Vorfeld der Arbeiten, welche Gewässer es auszufischen
gilt. Ich schätze diesen offenen und konstruktiven Austausch sehr. Zudem soll an dieser Stelle auch vermerkt sein, welche reiche Artenvielfalt an Fischen sich in unseren Pachtgewässern tummeln. Es gibt kaum ein Ausfischen in den Gräben und Bächen des st. gallischen Linthgebiets, das uns ob unserer „vielfältigen Ausbeute“ nicht ins Staunen versetzt.

 

02. Parkgebühr Murgtal

In verdankenswerter Weise wird die Ortsgemeinde Murg den Mitgliedern des FV See + Gaster die Jahreskarten für das Parkieren im Murgtal weiterhin gratis abgeben. Die Murgbachfischer sind nun aufgerufen, allfällige Änderungen bezüglich ihrer Kontrollschildnummern ihrer Autos unserem Aktuar Roli Eberhard zu mailen (roland.eberhard(at)gmx.ch). Roli wird dann eure Angaben umgehend der Ortsgemeinde weiterleiten. Danach werden euch die Gratis-Parkkarten per 2021 zugestellt werden.
Der Vorstand des Vereins bedankt sich auch in diesem Jahr im Namen der Fischer bei der Ortsgemeinde Murg für dieses nicht selbstverständliche, grosszügige Entgegenkommen.

 

03. Reduktion der Patentgebühren bis 2024

Seitens der kantonal verantwortlichen Stellen und mit Unterstützung des ANJF werden die Pachtgebühren für alle Gewässer im Kanton St. Gallen in der aktuell laufenden Pachtperiode bis 2024 einmalig gesenkt. Diese Reduktion geben wir grösstenteils an euch Aktivfischer weiter. Dies heisst, dass ein Patent für Aktiv-Fischer im Linthgebiet, im Murgtal und im Aatal bis 2024 jährlich noch Fr. 390.00 kostet. Ich bedanke mich bei den involvierten Stellen für diese zeitweilige Senkung. Wie es ab 2024 mit dem Preis für ein Patent weiter geht, wird dannzumal ein Thema sein. Die Patente werden heuer nach Eingang eurer Einzahlung per Post verschickt werden.

 

04. Aufstellen von Verbotstafeln im Linthgebiet: Zubringerdienst…

An diversen Stellen im Linthgebiet sind im letzten Herbst Verbotstafeln aufgestellt worden. Ich habe deswegen beim Leiter des ANJF, Dominik Thiel, in St. Gallen nachgefragt, ob es für die Mitglieder des FV See + Gaster eine Möglichkeit geben
würde, dass wir eine Fahrbewilligung erhalten würden, die es uns erlaubt, die besagten Strassen trotzdem zu befahren.
Ich gebe euch im Nachgang Dominik Thiels Antwort weiter:
„Hier sende ich dir (Anmerkung: Christian Rudel) die Antwort vom Rechtsdienst dazu. Leider gibt es von uns (Anmerkung: ANJF) zumindest keine Möglichkeit, eine Fahrbewilligung zu erteilen. Fischer haben ein Begehungsrecht, um das Gewässer befischen zu können, aber kein Befahrungsrecht, um mit dem Auto bis an die besten Stellen des Gewässers zu gelangen.
Da wir (Anmerkung: ANJF) das Fahrverbot nicht angeordnet haben, können wir auch keine Ausnahmen davon per „Fischereikarte“ bewilligen. Im Allgemeinen gilt das Fischen nicht als Zubringerdienst. Falls es sich um eine Drittklassstrasse der Gemeinde handelt, die typischerweise der übrigen Erschliessung sowie der Land- und der Forstwirtschaft dient, steht sie dem allgemeinen Motorfahrzeugverkehr nicht offen. Um Ausnahmen für bestimmte Zubringer, die keine Anwohner sind, müsste meines Erachtens (Anmerkung: Dominik Thiel) bei der Gemeinde (Anmerkung: In unserem Fall bei den Gemeinden Uznach, Benken, Kaltbrunn und Schänis!) ersucht werden (mit offenem, wahrscheinlich oftmals negativem Ausgang).
Die Waldgesetzgebung, die für das Befahren von Waldstrassen eine Ausnahme zu jagdlichen Zwecken enthält, sieht keine Ausnahme für Fischer vor. Sorry, das ist das Gesetz.“
Soweit die Antwort von Dominik Thiel. Wir werden die Situation anlässlich der nächsten Vorstandssitzung (17. Februar 2021) nochmals traktandieren, sie eingehend besprechen und euch dazu per Ende Februar 2021 informieren.

 

05. In Kürze:

➢ Im Namen des Vorstands bedanke ich mich bei allen Mitgliedern, die bei Unterhaltsarbeiten der Weiher und der Umgebung in der Widen mehrfach so tüchtig Hand angelegt haben. Ohne diese Unterstützung mit „Manpower“ würde unsere Anlage in der Widen nicht so toll daherkommen. Zusätzlich danke ich auch allen, die bei den diversen winterlichen Abfischen so tatkräftig geholfen haben.

➢ Der Hecht kann im Hintergraben weiterhin vom 16. März bis 30. September gefangen werden. Für Hechte gibt es kein Mindestmass mehr. Dies ist eine Anordnung des ANJF.

➢ Leider müssen wir diesen Frühling wegen der aktuellen C-Situation auf die traditionellen und geselligen Treffs der Linthgebiet-, Aatal- und Murgbachfischer verzichten. Wir hoffen euch mit diesem Express 2021 genügend zu informieren. Dazu erhalten unsere neuen aktiven Fischer von unseren zuständigen Vorstandsmitgliedern Manfred Gubser (Murgbach) und Patrick Inglin (Linthgebiet) nach Absprache eine persönliche Einführung vor Ort.

 

06. Ein Leckerbissen für Karfreitag oder auch für zwischendurch

Am Samstag, 27. März 2021, werden wir, sofern es die C-Situation dannzumal zulassen wird, ab 13.00 Uhr unsere beliebten Forellen für Fr. 22.00 pro Kilogramm feilbieten.
Die Bestellformulare wird euch unser Aktuar Roli Eberhard bald zukommen lassen.
Für uns als Verein ist es einfacher, unsere Mitglieder für einen Arbeitseinsatz wie den Fischverkauf an einem Samstag zu gewinnen. Deshalb finden künftig die Fischverkäufe im Frühjahr (stets am Samstag vor dem Karfreitag) und im Herbst
(Datum wird frühzeitig bekannt gegeben) beide an einem Samstag statt.
Der zweimal jährliche stattfindende Fischverkauf in der Widen wird neu von unserem Vorstandsmitglied Patrick Inglin organisiert werden.

 

07. Vereinzelte Linthgebiet- und Aatal-Patente noch zu haben

Im Linthgebiet („Hintergraben-Patent“) und im Aatal (Aatalweiher und Teilstrecke des Aabachs) in Neuhaus/Eschenbach sind noch vereinzelte Patente offen und für Interessierte zu haben.
Vielleicht kennt ihr noch den einen oder anderen engagierten und fairen Fischer, der sich für ein solches Patent interessiert. Verweist ihn auch auf unsere Homepage: www.fvseeundgaster.ch

Interessenten können sich direkt melden bei:
Christian Rudel, Chappelistrasse 3, 8733 Eschenbach, Tel. 076 518 72 56,
E-mail: chrudel(at)bluewin.ch

 

Anhang:

Jahresprogramm 2021: Mitglieder (als PDF)

16. März, Di Fischerei-Eröffnung
   
März Instruktion für Neufischer: LinthgebietAatal (Patrick Inglin)
  Instruktion für Neufischer: Murgbach/Murgseen (M. Gubser)
   
20. März, Sa Abfischen Widen: Karfreitagsforellen (Patrick Inglin)
   
27. März, Sa Fischverkauf Widen, Karfreitagsforellen (Patrick Inglin)
  Verkauf ab 13.00 Uhr, (Besammlung: 08.00 Uhr)
   
10. April, Sa Aubach-Abfischen: zwei Teams (Silvio Rüegg)
   
24. April, Sa Einführung ins Fischen für Kinder, FEPA Uznach (Chr. Rudel)
   
25. September, Sa Einführung ins Fischen für Kinder, FG Schmerikon (C. Rudel)
   
05. Dezember, So 130. Hauptversammlung des FV See und Gaster (Vorstand)
  im „Seehof“ in Schmerikon, Beginn 16.00 Uhr

 

«Fischerhöcks 2021» in der Fischerhütte Widen, Benken:

Treffpunkt: ab 19.00 Uhr, 9. April, 7. Mai, 4. Juni, 2. Juli, 6. August, 3. September und 1. Oktober (in der Regel jeweils erster Freitag im Monat)

Zu beachten:

Alle Termine und Veranstaltungen unterliegen den dannzumal geltenden Corona-Vorschriften und können kurzfristig sowohl abgesagt als auch auf ein anderes Datum verschoben werden.

 

 

Anhang: Aufgabenbereiche der Vorstandsmitglieder ab 2021
(Anmerkung Webmaster: folgt …)

129. Hauptversammlung – Abstimmungsresultate

129. Hauptversammlung – Abstimmungsresultate

Herzlichen DANK! für die rege Abstimmungsteilnahme. Wir durften 70 eingesandte Stimmzettel auswerten, was einer Stimmbeteiligung von 65% entspricht.

Wie angekündigt, werden die Abstimmungsresultate hier auf der Vereinswebseite veröffentlicht:

Protokoll/Abstimmungsresultate HV 2020

 

Wir wünschen Euch schöne Weihnachtstage und guten Rutsch ins 21gi !

 

Vorstand Fischereiverein See + Gaster – 20. Dezember 2020

129. Hauptversammlung wird schriftlich durchgeführt

129. Hauptversammlung wird schriftlich durchgeführt

Die auf den 6. Dezember 2020 angesetzte 129. Hauptversammlung des Fischereivereins See+Gaster findet aufgrund der aktuellen Corona-Massnahmen-Situation NICHT statt. Die Abstimmungen werden auf dem schriftlichen Weg durchgeführt. Da Abstimmungsresultate werden nach Auszählung hier auf der Website des Vereins veröffentlicht.

 

Vorstand Fischereiverein See + Gaster – 29. November 2020